Kepi-For-Future

Am 18.10.2019 hat die GLK des Johannes-Kepler-Gymnasiums beschlossen, die Kepi-Teachers-for-Future-Erklärung auf der Homepage der Schule zu veröffentlichen.
Hier sind auch allgemeine Informationen zum Klimaschutz und Aktuelles zu Umwelt-Projekten und Arbeitskreisen am Kepi zu finden.
Hier entlang zur Kepi-Teachers-for-Future-Erklärung.


Klimawandel - Was können wir tun?


Informationen zum Stand der Forschung


Hier gibt es ein pdf-Dokument mit Links zu Videos über den Klimawandel.

"Bekämpfung von Seuchenursachen - welche Rolle spielt die Natur?"

"Weltrisikobericht: Klimawandel bleibt größte Gefahr"

"World Scientists’ Warning of a Climate Emergency"

tagesschau.de "11.000 Forscher warnen vor Klimanotfall"



Klimapioniere


Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d setzen nach Corona-bedingter Pause ihr Klima-Projekt in Form dreier Ernährungswochen um

Im Frühjahr letzten Jahres wurde das Klimapionierprojekt der damaligen Klasse 5d zunächst, wie so vieles andere, durch den Corona-Lockdown ausgebremst. Doch zu Beginn des neuen Schuljahres konnte die Klasse endlich an den Planungen vom letzten Schuljahr anknüpfen! So sah der Projektplan aus:

- Vorführung des Films „Wie wir uns die Welt warm essen“ zum Zusammenhang zwischen Klimawandel und Ernährung
- Weitere Informationen zu unserem Ernährungsverhalten und seinen Auswirkungen auf unsere Umwelt und unser Klima
- Führung im Fridi-Unverpackt-Laden, Besuch der Bio-Bäckerei Berger, des Weltladens und des Wochenmarkts am 01.10.2020
- Vorstellung des Projekts beim Elternabend
- Durchführung dreier spezieller Ernährungswochen, bei denen wir auf verschiedene Aspekte unserer Ernährung besonderes Augenmerk legen und uns so möglichst klimafreundlich ernähren wollen:

unverpackt Woche (möglichst wenig Einweg-Plastik)
vegetarisch/vegane Woche (möglichst viele pflanzliche Produkte)
regional/saisonale Woche (möglichst viele Produkte aus der Region, die momentan geerntet werden)





Die Ergebnisse in Zahlen:

Unverpackt Wochen:
Insgesamt haben die 31 Schüler der Klasse es in den 2 Wochen 176 Mal geschafft, ihr Vesper in einer Mehrwegverpackung mitzubringen. Und 163 Mal ist es ihnen gelungen, das Vesper sogar unverpackt einzukaufen!




Vegetarisch/vegane Wochen:
Insgesamt 43 Mal ist es den Schülern innerhalb der zwei Wochen gelungen, sich einen Tag lang vegetarisch zu ernähren. Sogar 62 Mal hat es in dieser Zeit geklappt, sich vegan zu ernähren!




Saisonal/regionale Wochen:
Beim Obst- und Gemüsekauf ist es den Schülern insgesamt in den 2 Wochen 37 Mal gelungen, darauf zu achten, nur saisonale Ware einzukaufen und zu verspeisen. Sogar 38 mal ist es gelungen, auf regionale Ware zurückzugreifen!

Ein toller Erfolg für die Klasse und fürs Klima!

Bericht: Frau Böhm