Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Montag, 25.06.
DANZER-Preisverleihung in der Mensa um 19.00 Uhr

Donnerstag, 28.06.
mündliche Abiturprüfungen und Langzeitklausur Deutsch in K1, unterrichtsfrei für die Klassen 5-10

Freitag, 29.06.
letzte Abiturprüfungen; aber Unterricht nach Stundenplan!



Heutiges Datum
23. Juni 2018

Die elfte Roanne-Reise des Kepi-Chors



Nach einer langen Busfahrt am Montag nach Roanne wurden wir, der Kepi-Chor, abends herzlich in den Familien aufgenommen. Am Dienstag starteten wir unsere Erkundungstour der Region in der Metropole Lyon. Unter anderem besichtigten wir die Basilica Fourvière und die Altstadt.



Der Kepi-Chor in Lyon


Abends unterhielten wir uns sehr gut mit unseren Familien, trotz möglicher Sprachbarriere. Natürlich musste auch geprobt werden, damit auch ja nichts schiefgehen würde beim Konzert am Freitag.
Dies war das Vormittagsprogramm vom Mittwoch. Unsere Arbeit wurde nachmittags mit der Fortsetzung der Entdeckungstour belohnt: Roannes vielfältige Innenstadt mit den Museen wurde von uns erkundet. Der nächste Ausflug führte uns am Donnerstag nach Vichy, wo uns von einem älteren Herrn viel über die Symbolträchtigkeit der Stadt erzählt wurde. Selbstverständlich kann man Vichy nicht verlassen, ohne die berühmten Quellen gesehen zu haben. Nachmittags wurde das etwas bessere Wetter gleich von ein paar wagemutigen Choristen genutzt, die sich trauten ins kalte Stauseewasser der Loire, dem Lac de Villerest, zu springen. Abends unternahmen wir noch etwas mit unseren Familien. Unsere Besuchswoche war zufällig auch die Sprachenwoche des Lycées/ Collèges Albert Thomas.

Deshalb gaben wir am Freitag, dem deutschen Tag, spontan ein kleines Konzert im Pausenhof. Der Vormittag wurde ein letztes Mal für eine intensive Probe für das Konzert am Abend genutzt. Nachmittags genossen wir ein letztes Eis oder einen letzten selbstgemachten Eistee in der Taverne Alsacienne, die direkt gegenüber dem Theater liegt.

Die Reise nach Roanne hatte ihren Höhepunkt am Abend mit dem Auftritt der deutschen und französischen Chöre im wunderschönen Theater von Roanne. Die französischen Chöre sangen dieses Mal nicht nur französische selbstgeschriebene Lieder, sondern auch bekannte englische Stücke. Auch wir hatten viel Spaß, unsere Lieder dem französischen Publikum vorzustellen. Dieses Jahr bestand unser Programm hauptsächlich aus Filmmusik, wie James Bond und Herr der Ringe.

In dieser Woche wurden viele neue Freundschaften geschlossen, weswegen es uns allen schwer fiel, die Abreise nach Reutlingen am Samstagmorgen anzutreten. Wir freuen uns jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen!


(Paula Härtge und Marie-Louise Pfister)