Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Mittwoch, 20.02.
Besuchsnachmittag für Viertklässler: um 13.30 Uhr Treffpunkt vor der Mensa



Heutiges Datum
23. Februar 2019

Kepi - Adventskonzert 2018



Am 19. Dezember durfte das Kepi erneut zu Gast in der Christuskirche sein. Anlass war das Kepi-Adventskonzert, bei dem Solisten, Chöre und Orchester das Publikum auf Weihnachten einstimmten. Es wurden besinnliche, nachdenkliche und fröhliche Töne angeschlagen. Schüler, Lehrer, Eltern, Ehemalige und Freunde waren sichtlich angetan und genossen dieses Highlight des Kepi-Jahres.






Einfach eine schöne Atmosphäre vor Beginn des Konzerts




Das Brass-Ensemble eröffnet von der Empore mit "Glory to His Name".
Gäste: Dennis Hannemann, E-Bass; Adrian Rieger, Canjon








Die Kepi-Harmonists packen den Schlitten aus: "Die Schlittenfahrt" - Einleitung - Schlittenfahrt - Kehraus




Herr Moser lässt es sich als Schulleiter nicht nehmen, alle Anwesenden herzlichen zu begrüßen.




Das Kepi-Orchester spielt "Noel".




Die Kepi-Voices lassen vier Stücke erklingen: "Cantemus", "Noel des enfants perdus", "10,000 Reasons", "The Christmas Song".




Paula Härtge (K1) liest eine weihnachtliche Geschichte.




Der Kammerchor singt "Lean On Me".
Solisten: Kathrin Bussmann, Lisanne Franz, Lucie Harringer, Julia Schmidt, Erik Bader




Bei "Where Riches Is Everlastingly" wird der Kammerchor unterstützt von Adrian Rieger an der Djembé.




Unsere Kollegin Marion Köhler ruft zu Spenden für den Verein Anna e.V. auf. Der Verein bietet Unterstützung für krebskranke Kinder (www.annaverein.de). Frau Köhler unterstützt Anna e.V. seit vielen Jahren als Kunsttherapeutin.




Der Kepi-Chor mit "Come All Who Thurst", "Look At The World" und "Put Your Hand".




Zum Abschluss ein weiteres Highlight: Das Kepi-Orchester mit "Highlights From A Christmas Festival"


Leitung: Almuth Ansorge, Sieglinde Curio, Michel Römer, Wolfgang Schauffler
Orgel: Claudia Bluthard; Violine: Emanuel Kremer


Allen Organisatoren, Akteuren und Helfern gilt unser herzlicher Dank!


Fotos: Sebastian Ruhnau